Welt-AIDS-Tag

Der Welt-AIDS-Tag wird seit 1988 jährlich am 1. Dezember begangen, nachdem sich an diesem Tag die Gesundheitsminister auf einem Weltgipfel für eine von sozialer Toleranz geprägte Gesinnung und einen intensiveren Austausch von HIV- und AIDS-bezogenen Informationen aussprachen.

Dieser Tag ist ein Tag der Solidarität mit Menschen mit HIV und AIDS und denen, die ihnen nahe stehen, aber auch ein Tag, an dem deutlich gemacht wird, dass für diese Menschen jeder Tag des Jahres ein AIDS-Tag ist.

aids-schleife.jpg

AMREF ist seit Jahrzehnten eine der führenden Organisation in Subsahara-Afrika, die in der Aufklärung der Bevölkerung über den Übertragungsweg der Infektion sowie der Behandlung der an AIDS erkrankten Menschen große und international anerkannte Erfolge nachweisen kann. Mit VCT (= Voluntary Counseling and Testing / Beratung und Tests auf freiwilliger Basis) und Ausbildung konnte durch die Arbeit AMREFs die Zahl der Infektionen deutlich gesenkt werden.

Aber es bedarf – auch wenn die Sensibilisierung der Öffentlichkeit und der Medien nachlässt - der weiteren Arbeit und der Hilfe und Behandlung. Und hier steht AMREF für eine nachhaltige und der Mentalität und den lokalen Traditionen angepassten Information und Behandlung.

Ines Müller